Dr. Thomas Kreiter


Dr. Th. Kreiter - freie Musikschule Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulleiter Lebach

Gitarrenlehrer

 

Was unterrichtest du an der FMS?

E-Gitarre, Akustikgitarre, Band- und Live-Performance.

 

Musikalische Laufbahn:

Im Alter von 5 oder 6 Jahren *lang ist’s her* bekam ich etwa 5 Jahre lang Klavierunterricht von meinem Vater. Danach griff ich zur Gitarre und lernte ca. 3 Jahre lang autodidaktisch bis ich den Punkt erreicht hatte an dem ich alleine nicht mehr weiter kam. Ich nahm dann Gitarrenunterricht an der Musikschule „Studio 88“ in Merzig die damals unter der Leitung von Peter Spang (Simply Unplugged) stand. Hier bekam ich Einblicke in die Bereiche Blues, Rock, Pop und Jazz. Später wechselte ich dann zu Markus Krotten (Da Vinci) um mich hauptsächlich in den Bereichen „Spielen in einer Band“, „Musiktheorie“, „Gitarrensound“, „Gehörbildung“ und „Moderne Techniken (Tapping, Sweeping etc.)“ weiterzubilden. Dieses Wissen vertiefte ich durch diverse Masterclass-Workshops z.B. bei Victor Smolski, Gitarrist und Songwriter bei Rage, Lingua Mortis Orchestra und Mind Odyssey.

 

In welchen Bands bist du aktiv?

Aktuell spiele ich nur in einer Band, dafür aber in einer ziemlich coolen: Room Service ! Room Service ist eine klassische „Top40“ Coverband mit Schwerpunkt auf Party-Rock. Wo Room Service spielt ist Stimmung, hier geht die Post ab!

Ab und an spiele ich auch noch in der „All-Stars Band“ unseres Musikvereins, dem Max Music e.V. Dillingen.

Darüber hinaus unterstütze ich als Gitarrist noch den, von Gabriele und Jürgen Fröhlich geleiteten Chor „Bunt“ aus Lebach. Bisheriger Höhepunkt dieser Zusammenarbeit war die Aufführung des Rock-Oratoriums „Daniel“ (Thomas Gabriel, Eugen Eckert) im November 2012 in der Stadthalle Lebach.

 

Unterrichtstil von Thomas Kreiter

Ich lege sehr viel Wert darauf, dass du immer Spaß und Freude an der Musik hast. Für mich ist klar: Musik verbindet Menschen jeden Alters und jeder Herkunft auf eine ganz besondere Art und Weise miteinander. Nur im Zusammenspiel mit anderen Musikern entstehen diese einzigartigen, energie- und emotionsgeladenen Momente die du alleine so wahrscheinlich nie spüren wirst!

Deshalb möchte ich dass du als Gitarrist möglichst schnell lernst, mit einem Ensemble (Band, Chor, Duo, Trio usw.) zu spielen und dies auch tust! Hier, in der freien Musikschule hast du die Möglichkeit regelmäßig mit unseren Schülerbands zu proben und auch mehrmals im Jahr, z.B. im Rahmen des Saarlouiser Altstadtfestes aufzutreten – coole Sache, oder?! Der regelmäßige Unterricht und natürlich auch das regelmäßige Üben zuhause ist natürlich ein wichtiger Baustein, wenn du mal ein guter Gitarrist werden willst. Mindestens genauso wichtig sind aber auch der Austausch und das regelmäßige Spielen mit anderen Musikern – hierdurch kannst du jede Menge lernen und unvergessliche Momente erleben!!!

Meinen Unterricht gestalte ich so, dass du erst einmal möglichst schnell eines deiner Lieblingslieder (je nach Song vielleicht in einer vereinfachten Form) spielen lernst – wie gesagt: es soll ja Spaß machen.

Darauf aufbauend lernst du dann:

  • Noten und Tabulatur
  • Zählen und Rhythmik
  • Spiel- und Anschlagstechniken
  • Akkorde, deren Aufbau und Verwendung
  • Kadenzen
  • Tonleitern und Intervalle
  • Griffbrettkunde (wo finde ich welchen Ton)
  • Gehörbildung
  • Spielen in einer Band
  • Sound und Bühnensound
  • Performance
  • Improvisation
  • Lerntechniken
  • und natürlich: Songs, Songs, Songs

 

In welchen Musikstilen fühlst du dich am wohlsten?

Ich liebe jede Musik von Heavy-Rock bis hin zu Klassik. Ob mir ein Song/ein Stück gefällt hängt bei mir nicht vom Musikstil ab, sondern individuell vom Song/Stück.

 

Was sind deine musikalischen Helden?

Schwierige Frage, denn es gibt sooo viele…

 

Aber auf jeden Fall dabei sind:

Jimi Hendrix, Mark Tremonti (Alter Bridge, ex. Creed), Thomas Blug, Zakk Wylde (Black Label Society, ex. Ozzy Osbourne), Steve Rothery (Marillion), David Gilmour (Pink Floyd), Joe Bonamassa und Slash (ex. Guns `n` Roses) wegen ihres Gespürs für schöne Melodielinien in ihren Gitarrensoli. Frank Zappa, Steven Wilson (Porcupine Tree, Blackfield), J.S. Bach und W.A. Mozart wegen ihrer einzigartigen Kompositionen. Joe Satriani wegen seiner für mich unvergleichlichen Virtuosität, seines unfassbaren Timings und seiner einzigartigen technischen Fähigkeiten.

 

Welche CDs würdest du empfehlen?

Eigentlich alle CDs der o. g. Helden!

Und natürlich die CD mit dem Song drauf den du gerade lernst

 

Kann man auch was von Dir hören?

Jou, gerne!

Hier mal eine waschechte Rock-Nummer der australischen Kultband AC/DC.
Vordergründig ist hier die Rhythmusgitarre zu hören.
Gespielt habe ich die Nummer mit einer wunderschönen Fender Stratocaster mit Eschekorus.
Als Amp (Gitarrenverstärker) diente ein Marshall JVM.

Und natürlich möchten wir dir das Gitarrensolo aus diesem Song nicht vorenthalten.
Klingt richtig gut nach Rock ’n‘ Roll uns ist garnichtmal sooo schwierig.

Zudem findest du auf der Webseite meiner Band „Roomservice“ jede Menge Hörbeispiele: http://www.roomservice-live.de

 

Sonst noch was?

Ja: Von vielen Kollegen wird der Song belächelt, aber ich stehe dazu: Smoke on the water ist eine Rock-Hymne die jeder Gitarrist mal gespielt haben sollte! Hier das Solo, das ich mit einer Fender Stratocaster eingespielt habe:

Summary
Photo ofDr. Thomas Kreiter
Name
Dr. Thomas Kreiter
Nickname
(Tom)
Website
Job Title
Gitarrenlehrer, Leiter der Musikschule Lebach
Company
freie Musikschule Saar

Autor: 

Stellvertretender Direktor der freien Musikschule Saar.
Schulleiter Lebach und Gitarrenlehrer.